Bestens für die Berufswelt gewappnet: Ausbildung bei der LEAG

Mit rund 8.000 Mitarbeitern zählt das Lausitzer Energieunternehmen LEAG nicht nur zu den größten Arbeitgebern der Region, sondern auch zu den größten Ausbildungsbetrieben Ostdeutschlands. Seit 2003 haben über 2.500 junge Menschen eine Ausbildung bei der LEAG absolviert, fast 2.000 von ihnen sind noch heute im Unternehmen tätig. Die rund 175 Auslerner dieses Jahres sind bestens für die Berufswelt gewappnet: Die meisten von ihnen waren in jedem Tagebau oder Kraftwerk in der Lausitz mindestens einmal vor Ort, wurden überall mit eingebunden, haben alles ausprobiert und eine Menge kennengelernt. Dank der Vielfalt an unterschiedlichen Lehrgängen hat ein Großteil Zusatzqualifikationen wie zum Beispiel einen Kranführerschein oder einen Schweißerschein erworben. Lehrmaterialien für ihren Werdegang mussten sie übrigens nicht mal selbst bezahlen.

Doch nicht nur die Ausbildungs- und Arbeitsinhalte, sondern auch die Rahmenbedingungen überzeugten die jungen Leute, sodass auch in diesem Jahr wieder die Mehrheit dem Unternehmen erhalten bleibt. Mit einer qualitativ höchstwertigen Ausbildung bekamen sie das Handwerkszeug für ihre persönliche berufliche Entwicklungsperspektive. Dazu gehören auch die zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten, die von der LEAG angeboten werden. Überzeugend waren des weiteren u.a. die wettbewerbsfähige Ausbildungsvergütung und die zusätzlichen sozialen Leistungen. Aber auch Azubisportfeste, Wettbewerbe und die bloße Anzahl an 30 Urlaubstagen zählen zu der langen Liste an Vorteilen, die Auszubildende bei der LEAG genießen.

Nicht zuletzt ist auch die Einführungswoche aller „Neulinge“ in jedem Jahr ein Highlight. Zum Start des Ausbildungsjahres 2017/18 ging es für 99 neue Auszubildende nach Blossin in die Bildungsstätte des Brandenburgischen Sportbundes. Die schon traditionelle Woche wird nicht nur zum Kennenlernen genutzt – stattdessen beschäftigten sich die Azubis in Seminaren mit bunten Themen und absolvieren u.a. einen Erste-Hilfe-Kurs. Zum Abschluss der Woche – dem Sportfest – ging es beim Brettspiel, am Nagelbaum oder beim Durchhula um Teamwork und den Siegerpokal: einen goldenen Bremslüfter.

Für all jene, die noch auf der Suche nach der passenden Ausbildung sind oder 2017/18 zum letzten Mal die Schulbank drücken, lohnt sich ein Blick auf die Karriereseite der LEAG. Auf der Homepage kann man sich einen Eindruck über die vielfältigen Möglichkeiten verschaffen. Dort berichten Mitarbeiter über sich und ihren Arbeitsalltag, stellen ihre Ausbildungsberufe vor und nehmen euch mit quer durch die Lausitz. Hier könnt ihr einige Themen über die Ausbildungsberufe kennenlernen und Antworten auf eure Fragen für eure persönliche Zukunft finden.

Im Bild: Die 99 neuen LEAG-Azubis in der Einführungswoche

www.leag.de/karriere