Schlafen wie ein Murmeltier

Wer kennt das nicht: Gerade im Winter ist es im Bett entweder zu warm oder zu kalt – aber nie perfekt temperiert. Vor allem die Schultern kühlen oft völlig aus, weil sie nicht abgedeckt sind. Den Gründern Jeffrey Bereuter und Tom Jurrmann ging es genauso – jetzt betreiben sie einen Onlineshop und verkaufen unter dem Label Schulterwarm Premium die wohl bequemsten Bettdecken der Region. Wir sprachen mit Geschäftsführer Jeffrey Bereuter über ihren Weg von der Idee über die Gründungswerkstatt Zukunft Lausitz bis zur Selbstständigkeit.

Wie kam dir die Idee eurer neuen Bettdecke – und was ist bei der anders, als bei herkömmlichen Bettdecken?
Als ich eines Nachts im Bett lag, fiel mir auf, dass meine Schultern immer auskühlten. Vor allem in den kälteren Jahreszeiten raubte mir das häufig den Schlaf. So kam mir die Idee einer neuen Bettdecke. Mit dem patentierten Design werden auch die Schultern über Nacht gewärmt – egal, ob man auf dem Rücken oder auf der Seite liegt. Der Kopf kann trotzdem frei liegen, ohne dass sich eine Wulst am Hals bildet. Das Produkt ist geschützt und einmalig auf dem Markt in der Form.

Wie kamst du zum Gründungszentrum Zukunft Lausitz?
Ich brauchte einen Überblick über alle Erforderlichkeiten, die die Selbstständigkeit mit sich bringt. Ein Kollege gab mir damals den Tipp, mich an das Gründungszentrum Zukunft Lausitz zu wenden. Dort wurden dann Vorträge zu unterschiedlichen Themen gehalten. Besonders gefielen mir die Netzwerktreffen auf verschiedenen Veranstaltungen und die Anpack-Atmosphäre auf den Treffen allgemein.

Die Selbstständigkeit ist auch mit großen Risiken verbunden … Warum hast du dennoch den Schritt gewagt?
Ich wollte unabhängig sein und meine eigene Idee an den Markt bringen. Ich wollte selber entscheiden, was ich aus seinem Unternehmen mache – kurz gesagt: mein eigener Chef sein.

www.schulterwarm.com
www.zukunft-lausitz.de