Man kann überall Musik produzieren

Axel Karakasis gehört zu den internationalen DJs. Er lebt seit Jahren in Athen, Griechenland und bespielt die unterschiedlichsten Ecken dieser Welt mit seinen Sets. Am 6. April gehört er zu den musikalischen Gratulanten beim 13. Geburtstag der BRB Allstars auf dem Flugplatz Niedergörsdorf.

Hallo Axel. Du wohnst seit vielen Jahren in Athen. In wie fern beeinflusst die Stadt deine Arbeit und deine Veröffentlichungen? 

Dass ich hier noch wohne, macht die Technik möglich. Es spielt keine Rolle mehr wo man lebt. Man kann mittlerweile überall Musik produzieren, Hauptsache man hat Internet, dann ist das kein Problem mehr. Das einzige Problem was ich sehe, ist so lange im Studio zu sitzen, wenn draußen oft so schönes Wetter ist und die Sonne scheint.

Bist du jeden Tag im Studio? 

Eigentlich schon. Nur am Wochenende mach ich mal eine Pause, wenn ich zu meinen Gigs aufbreche.

 Was ist aus dem Label Omega-Audio geworden?

Omega Audio ist als mein erstes Label bekannt. Ich habe es zusammen mit Spiros Kaloumenos gegründet. Wir sind seit damals viel beschäftigt, so dass wir beschlossen haben, Omega Audio stillzulegen und unsere eigenen Projekte weiter voranzutreiben.

Würdest in Zukunft noch mal ein Release zusammen mit Spiros Kaloumenos machen?

Im Moment arbeite ich an meinen eigenen Projekten, so dass dafür erst mal keine Zeit ist. Also ist erst mal nichts geplant.

Kannst du dich noch an deine erste Veröffentlichung auf MB Elektronics (2003) erinnern?

Na klar kann ich mich daran erinnern, es kam zur goldenen Zeit der Vinyl auf dem Label raus. Es war aber nicht mein erstes Release auf Vinyl. Ich hatte vorher schon zwei auf Pornographic veröffentlicht.

Du hast auch einige Releases auf “Rhythm Converted“ rausgebracht, dem Label von Tom Hades. Wie ist es zu der Zusammenarbeit gekommen?

Ich kenne Tom seit Jahren und hatte viel mit ihm zu tun. Im Moment stehen wir wieder in Kontakt. Er ist einer der Menschen, mit denen ich wirklich sehr gerne zusammenarbeite und er ist natürlich auch ein guter Freund.

Wie arbeitet ihr zusammen?  

Wir sprechen viel über Internet und Telefon. In ein paar Wochen haben wir auch eine gemeinsame Studio-Session. Ich bin da schon sehr gespannt drauf. 

Woher nimmst du die Ideen für deine Musik? 

Es gibt Tage, an denen ich richtig viel gute Einfälle habe, welche ich auch sofort umsetze, aber genauso gibt es auch Tage, wo man Stunden im Studio verbringt und am Ende nichts bei rum kommt. Die Ideen kommen und gehen. Es ist auch alles abhängig von der eigenen Stimmung und dem täglichen Ablauf.

Wie lange dauert es einen einzelnen Track zu produzieren?

Das ist sehr unterschiedlich. Es kann von einem Tag bis hin zu einer Woche dauern. Ich teste meistens erst jeden Track auf dem Floor bei Veranstaltungen, bevor ich ihn letzten Endes rausbringe.

Was sind bei deinem Label die Unterschiede zwischen Remain Records und Remain Records limited?   

Ich freue mich dass du das fragst. Als wir vor 6 Jahren Remain Records gegründet haben, lag das Hauptaugenmerk auf Vinyl-Veröffentlichungen. Als das digitale Format immer mehr in den Vordergrund rückte und die Anzahl der Releases zunahm, haben wir die „Limited“ Serie ins Leben gerufen, um den Anforderungen standzuhalten.

Hast du für dieses Jahr neue Veröffentlichungen auf Vinyl geplant?

Ja, ich liebe nach wie vor das Vinyl. Ich denke dass 2013 ein paar mehr Platten auf Vinyl erscheinen werden.

Wie viele Releases hattest du 2012?

Ich habe sie leider nicht mitgezählt. 2012 hatte ich eine ganze Menge gute Releases. 

Hast du für 2013 eine neue Veröffentlichung für deine Serie "Remain Clippings" geplant?

Es ist eine Fortsetzung der Remain Clippings Serie geplant, ich konnte viele richtig gute Tracks dafür sammeln, momentan suche ich noch ein paar Tracks, um die Veröffentlichung komplett zu machen. 

Was sind deine Ziele für 2013?

Mein Hauptziel ist es, Remain Records auf einem hohen Niveau weiter voranzutreiben. Das bedeutet Arbeit, Arbeit und noch mal Arbeit.  

Was wird man von dir bei 13 Years BRB Allstars hören?

Das ist schwer zu sagen, ich glaube, das DJ-Set wird in der Kreativität des Moments entstehen.

 

6. + 7.4. | Flugplatz Niedergörsdorf | Eintritt ab 13,20 EUR

DJ Michael Burian wird auch gratulieren. Hier geht´s zum Interview.