Rapper Stoi: „Seid mal lieb zueinander“

Wer Stefan aka. Stoi kennt, weiß: Er ist nicht irgendein aufstrebender Rapper der Region – vielmehr ist sein Rap einer der letzten Kicks, die sich noch lohnen. Sagt er jedenfalls im Track „Niemand weiß alles“ auf seinem neuen Album „Sammelsurium“, das seit September 2019 online zu haben ist und Ende des Jahres als CD erschien. Was die Musik des Cottbusers sonst noch ausmacht, erfuhren wir im Interview.

Beschreibe bitte einmal, was Leute erwartet, wenn sie dich zum ersten Mal hören.

Deutschrap, obwohl es das nicht komplett beschreibt. Denn häufig sagen Leute im Anschluss, dass sie es zwar geil fanden, musikalisch aber etwas total anderes erwartet hätten.

Wie hört sich deine Musik am besten – eher in einem ruhigen Setting für sich allein oder laut aufgedreht im Autoradio?

Die laut aufgedrehte Autoradio-Variante funktioniert erwiesenermaßen! Und notfalls eben auch beim Alleine-Fahren. Aber am besten tatsächlich mit vielen Verrückten zusammen gleichzeitig und live.

Wo und wie saugst du Inspirationen für deine Texte auf?

Die eigenen Makel und sich dabei die gleichen Fragen mehr als einmal stellen … Sprich, da wird es noch eine Weile weitergehen.

Wer sind die für dich die größten Vorbilder?

Davor Suker, Moussa Latoundji, Schöni & Hekke

Mit welchem/n Musiker/n würdest du gern mal einen Track zusammen raus hauen?

Weiterhin mit so geilen Musikern, wie jene mit denen ich bisher zusammenarbeiten durfte. Von jeder Jam-Session bis hin zu all den Koryphäen in MonstaPats Katakomben.

Wie und wo kommt man an dein Album?

Wer noch ein CD-Abspielgerät besitzt, kann sich bei Konzerten eine Hard-Copy im praktischen DigiPac sichern, oder uns auf Instagram bei „instoigram“ Bescheid geben.
Online gibts das Album auf den einschlägigen Seiten wie Bandcamp, SoundCloud usw. … Und ab diesem Monat auch endlich auf Spotify und Apple Music!

Dein Shootout an die lauter.de-Leser – was möchtest du sonst noch loswerden?

Seid mal lieb zueinander. Und das am besten am 8. Februar im Chekov, wenn ich mein nächstes Konzert gebe!

Stoi im Profil

Meine persönliche Crazytown ist ... meine ewige geliebte Heimatstadt Spreenedig.
Höhere Mathematik ist für mich Miss … verständlich.
Von Autotune halte ich ... soviel wie von jedem anderen Audio-Tool. Es bedarf des sinnvollen Gebrauchs.
Samstagnachts trifft man mich ... und bereut Sonntag den Kater.
In meinem Studio läuft ... bei uns.
An der Bar bestelle ich am liebsten ... Stoi-Bräu (+Pfand).

8.2. | 21 Uhr | Chekov Cottbus
www.fb.com/stoi8
www.instagram.com/instoigram
www.stoi-musik.bandcamp.com/releases 
www.soundcloud.com/stoi-musik