Proteinpudding hier, Eiweißbrot dort

Die Regale von Edeka, Lidl & Co. sind voll mit Produkten, die mit extra Proteinen werben. Viele Menschen greifen dann zu dem vermeintlich gesünderen Produkt. Doch sind die „Proteinvarianten“ überhaupt so viel gesünder? Diese Frage wird vor allem dann interessant, wenn man für die Proteinprodukte wesentlich mehr bezahlt als für die Standardvariante.

Dass Proteine für unseren Körper wichtig sind, könnte sogar Donald Trump nicht als Fake News abtun. Deshalb hier drei Dinge, auf die ihr bei den Proteinprodukten achten solltet – die Nährwerttabelle ist eure Freundin.

1. Proteine:
Vergleicht den Eiweiß-Anteil des Standardproduktes mit seiner Proteinvariante. Faustregel: Doppelt so viel Eiweiß muss schon sein.

2. Kohlenhydrate:
Für alle Low Carb-Häschen, werft lieber nochmal einen Blick auf die Kohlenhydrate. Nicht jedes Proteinprodukt ist gleichzeitig kohlenhydratarm. Tipp: Wenn die Kohlenhydrate hauptsächlich aus mehrwertigen Alkoholen (findet man bei guten Produkten in der Nährwertetabelle) bestehen, werden die Kohlenhydrate gar nicht oder nur zu einem Teil vom Körper verarbeitet – sind also meist Low Carb tauglich. Wenn allein der Zucker einen größeren Anteil als die Proteine hat: stehen lassen!

3. Fette:
Fette sind Geschmacksträger und werden daher häufig nicht zu knapp genutzt. Um einen Joghurt mit „Protein“ zu bedrucken, kann es dem Hersteller egal sein, ob und wieviel Fett drin ist. Leider ist Fett der Makronährstoff mit den meisten Kalorien pro Gramm. Aus diesem Grund sollte man auch die Fettmenge nicht ausblenden. Hier die Faustregel: Halb so viel Fett wie Protein – gönnt euch!

Wenn diese Kriterien auf ein Proteinprodukt zutreffen, ist auch ein etwas höherer Preis gerechtfertigt.

Diese Produkte sind empfehlenswert:

  • Sportness Eiweißriegel 50 % / 60 % von DM
  • Goldähren Eiweißbrot (blau) von Aldi / Harry Eiweißbrot von Rewe
  • Ehrmann High Protein Pudding von Rewe und Edeka
  • Milbonna Skyr Heidelbeere von Lidl

Diese Produkte könnt ihr im Regal stehen und dort verrotten lassen:

  • Müllermilch Protein (zu viel Zucker)
  • Power System Crunchy Bar 32 % Protein (zu viel Fett) von Rewe
  • Breyers Delights High Protein Eis (zu viel Fett, zu viel Zucker)

Mehr zum Thema Fitness;

Instagram: paul.wolle