Sonntagsabenteuer im Branitzer Park

Das Parkrätsel „Pücklers Vermächtnis“

Wer hätte gedacht, dass der Branitzer Park so viel zu bieten hat – sowohl als Landschaft im Großen und Ganzen, als auch im Detail! Team „Urknall“ um Jonas, Lukas, Richard, Nele und Armin machte sich Ende Juni auf in den Cottbuser Südosten, um als erste externe Truppe das neue Parkrätsel vom Rätselraum® Cottbus zu testen. In dem Rätsel soll man dem Vermächtnis Pücklers auf die Spur kommen und dabei so manche Kopfnuss knacken.

Ausgestattet mit Tablet, Fernrohr, Kompass und einigen Pückler-Unterlagen begann das Abenteuer am Parkeisenbahnhof vom Cottbuser Tierpark. Das Tablet dient der Orientierung und zeigt die nächsten Rätsel in der Umgebung an, die es nacheinander zu bewältigen gilt. Die restlichen Utensilien helfen beim Lösen der Kopfnüsse. Diese gestalten sich anfangs noch recht einfach – mit zunehmender Zeit geriet Team „Urknall“ jedoch ins Stocken. Mit einer zu komplizierten Denkweise gingen sie an manche der Rätsel heran. Vielleicht steckte ihnen das davor liegende Scandale-Closingwochenende noch in den Knochen, wer weiß :)

Nach zwei Hinweisen kam das Team aber wieder in Fahrt. Die wundervollen Parklandschaften, die sie beim Rätseln durchstreiften, spendeten zusätzliche Motivation. Neben „offensichtlichen“ Hinguckern wie den Wasser-Pyramiden oder niedlichen Holzbrücken auf kleinen Adern der Spree machte sie das Parkrätsel vor allem auf die vielen kleinen Details von Pücklers Erbe aufmerksam. Sei es sein Denkmal, an dem er zusammen mit seiner Frau begraben liegt, seien es Bäume mit eingeritzten Zahlen und Hieroglyphen oder aber die goldene Ananas auf dem Gewächshaus – der Branitzer Park hat wirklich viel zu bieten, worauf das Team „Urknall“ erst durch das Parkrätsel aufmerksam wurde.

Nach gut anderthalb Stunden, einem Zwischenstopp samt Rätseln im Schloss und einigen geknackten Kopfnüssen kamen sie schließlich am Ziel an, dessen Standort an dieser Stelle nicht verraten wird. In der letzten Truhe enthalten: noch nichts, da es sich noch um eine Testrunde handelte. Das war zwar schade, aber das Team „Urknall“ nahm sich trotzdem Einiges mit. Vor allem die Erkenntnis: Pückler war wahrhaftig kein gewöhnlicher Adeliger – vielmehr ein echter Abenteurer, Exzentriker und Casanova!

Tipps vom Team „Urknall“ für euer Parkrätsel-Abenteuer:

  • Nehmt möglichst wenig Ballast mit auf die Reise – es genügt ein kleiner Getränkevorrat für die Gruppe.
  • Denkt nicht zu kompliziert – oftmals sind die Lösungen einfacher, als man glaubt und der Facepalm nach einem Hinweis ist riesig.
  • Vergesst nicht, beim Rätseln auch mal innezuhalten und die schönen Landschaften des Parks zu genießen.

Schafft ihr es, den Highscore von Team „Urknall“ zu knacken: 9.561 Punkte?

Das Parkrätsel vom Rätselraum® Cottbus
Für: 2-80 Spieler | Dauer: ca. 2 h
Geeignet für: jedermann
www.escaperoomcottbus.de

Bildergalerie