Mit dem Ferienkurs zum Führerschein

Die Fahrschule Kaltschmidt ist seit 1990 on Tour in Spremberg, Weißwasser und Cottbus und bildet alle erdenklichen Führerscheinklassen aus. Fahrschüler profitieren hier von der langjährigen Erfahrung der Fahrlehrer und der hochwertigen Ausstattung. Interessant sind vor allem die demnächst anstehenden Ferienkurse. Wir haben uns mit dem Inhaber Ralph-Michael Kaltschmidt über die Fahrschule unterhalten.

Wie teuer ist der PKW-Führerschein bei euch und wie setzt sich der Preis zusammen?

Das ist eine gute Frage, die man so einfach ja gar nicht beantworten kann. Das kommt darauf an, wie sie/er mit dem Fahrzeug klarkommt und wie schnell man die doch komplexen Vorgänge erlernt. Da ist jeder Mensch verschieden und passt nicht in ein starres Korsett. Im Übrigen verbietet der Gesetzgeber die Nennung eines Fest- bzw. Endpreises genau aus diesem Grund. Was man sagen kann: Wir hatten schon Fahrschüler, die den PKW Führerschein mit Fahrschulkosten von unter 1.000€ geschafft haben, aber auch 1.500 € oder mehr kommt mal vor.

Wie viel Zeit muss man bei euch in der Regel für den PKW-Führerschein einplanen, wie viel für den Motorrad-Führerschein?

Das kommt natürlich darauf an, wieviel Zeit man mitbringt. Bei guter Vorausplanung kann man das auch in 14 Tagen schaffen. Wer es aber mit wenig Stress schaffen möchte und vielleicht noch in der Schule oder im Verein viel zu tun hat, sollte mit drei bis vier Monaten rechnen.

Sehtest, Erste-Hilfe-Kurs, Theoriestunden, … was muss man alles erledigen, bevor man zum ersten Mal ans Steuer darf?

Um ans Steuer zu dürfen, braucht man nicht viel: Klar, der Sehtest sollte da sein und wir handhaben das so, dass die ersten Fahrstunden nach dem Thema „Vorfahrt“ vereinbart werden können. Dann sind die wichtigsten Grundlagen in der Theorie gesetzt und eine gute Verzahnung von Theorie und Praxis ist möglich. Das lernt sich dann auch leichter, insbesondere der technische Teil ist besser verständlich. Für die Prüfung muss dann natürlich alles da sein: Antrag, Sehtest, Erste Hilfe, Passbild und Geld. Sonst nimmt die Behörde den Antrag nicht ab und dann gibt es auch keine Prüfung!

Welcher Fuhrpark steht für den praktischen Teil des PKW- und Motorrad-Führerscheins zur Verfügung?

Wir bilden auf Opel Astra und Ford Focus Kombi aus. Für die Motorrad-Ausbildung haben wir für jede Klasse Fahrzeuge von Yamaha und für die LKW-Ausbildung einen Sattelzug von Mercedes Benz.

Wie viel Prozent der Fahrschüler schaffen die theoretische und praktische Prüfung im ersten Anlauf?

Im Jahr 2016 haben über 80% die Praxis-Prüfung beim ersten Mal geschafft, die theoretische mehr als 70%. Darauf können wir stolz sein, denn insbesondere die Theorieprüfung ist in den letzten Jahren durch Video- und Variantenfragen sowie halbjährliche Überarbeitungen des Fragenkatalogs deutlich schwieriger geworden. Wir merken aber auch, dass es für junge Menschen schwieriger geworden ist, Schule, Job, Verein, Freizeit und Fahrschule unter einen Hut zu bekommen. Entsprechende Motivation ist erforderlich, dieser Herausforderung stellen wir uns aber gern. Um den Erfolg zu festigen, gibt es bei uns eine theoretische Vorprüfung – erst wenn die bestanden ist, geht’s zur echten. Das bieten wir auch für die PKW-Praxis an. Wer will, kann also mit einem zweiten Fahrlehrer, der den „Prüfer“ spielt, die Situation der echten Fahrprüfung trainieren.

Welche(r) Fahrschüler(in) blieb ihnen besonders im Gedächtnis – und wie viele Prüfungsanläufe hat er/sie benötigt?

Das kann man schlecht sagen. Es gibt da irgendwie nicht den oder die eine(n). Es viele, die in Erinnerung bleiben. Immerhin begleitet man die jungen Menschen für einen gewissen Lebensabschnitt und erlebt so Höhen und Tiefen. Sei es der Abistress, die Liebe oder wenn die Oma gestorben ist. Dazu zählen auch Dinge, wie wenn das Abi endlich bestanden ist, man den ersehnten Job bekommt oder sich Paare finden, die teils heute noch zusammen sind.

Bei euch sind auch Ferienkurse möglich, zum Beispiel in den Winterferien. Kann man da den Führerschein wirklich innerhalb von einer Woche erlangen?

Ferien- oder auch Intensivkurse sind bei uns möglich. Der nächste wird in den Winterferien ab 5.2.2018 stattfinden. Da wird dann sieben Tage am Stück (außer am Wochenende natürlich) der theoretische Unterricht erteilt. So ganz in einer Woche klappt es leider nicht. Das liegt aber eher an gesetzlichen Vorgaben bzw. der Verfügbarkeit der Prüftermine als an uns. Die Behörde braucht auch etwas Zeit. Die Voraussetzungen für die Prüfung, also die Ausbildung selbst, können wir in zwei Wochen schaffen, aber das ist dann auch Stress für die Fahrschülerin bzw. den Fahrschüler und etwas „Talent“ sollte auch vorhanden sein.

Gibt es bei euch „Schnupperstunden“ bzw. kann man als Gast mal bei einer Fahrstunde mitfahren?

In der Theorie ist das kein Problem, kommt gerne zu Unterrichtszeiten vorbei! In der Praxis wird das eher nicht möglich sein. Die Fahrschülerin bzw. der Fahrschüler soll sich ja auf sein Tun konzentrieren und etwas lernen. Ein Freund oder eine Freundin kann aber schon mal mitkommen.

www.fahrschule-kaltschmidt.de