Nach 7 Jahren: Scandale macht dicht?

Das verflixte 7. Jahr war für das Scandale Le Locale Fatale eigentlich ein fantastisches. Mit Acts wie den Beatsteaks, Markus Kavka und Jan Oberländer mauserte sich der „Rattenkeller“ zum Hotspot für subkulturelle Ausgehkultur in Cottbus. Ungewöhnliche Partykonzepte, gemütliche Wohnzimmeratmosphäre und ein leicht abgefuckter Charme sorgten dafür, dass viele Partygänger abseits des Mainstreams den Keller in ihr Herz geschlossen haben. Ende November kam jedoch der Paukenschlag: Plötzlich machten Gerüchte zur Schließung des Lokals die Runde. Den Anfang machte ein Twitter-Beitrag Ende November 2018, schnell verbreiteten sich die Gerüchte wie ein Lauffeuer. Wir klären über die aktuelle Lage auf – gemeinsam mit dem Scandale-Chef Philipp Gärtner.

Was ist dran an den Gerüchten zur Scandale-Schließung?

Die Gerüchte sind wahr. Wir hätten bis zum 26.11.18 eigentlich sogar schon geschlossen haben müssen. Wir haben rechtliche Schritte eingeleitet und probieren, uns so lange über Wasser zu halten, bis wir einen neuen Ort gefunden haben. Erstmal veranstalten wir bis zum Jahresende weiter und planen auch darüber hinaus unsere Events für 2019. Solange die rechtlichen Schritte andauern, geben wir nicht auf!

Was sind die konkreten Gründe dafür, dass das Scandale geschlossen werden soll?

Das Bauordnungsamt stellte fest, dass eine Vergnügungsstätte an unserem Ort in der Karl-Liebknecht-Straße 20 nicht möglich ist. Und das, obwohl wir seit sieben Jahren da veranstalten, Vergnügungssteuer bezahlt haben und eine Fluchttür eingebaut haben, die nur für Vergnügungsstätten nötig ist.

Was gibt dir noch Hoffnungen, 2019 in der Karl-Liebknecht-Straße 20 weiter zu veranstalten?

Am 26. Mai finden die Kommunalwahlen in Cottbus statt. Wir hoffen, dass sich lokale Politiker mit unserem Fall auseinandersetzen und mit ihrem Einsatz für den Erhalt des Scandale junge Menschen für sich gewinnen wollen.

Was können Partygänger tun, um das Scandale dabei zu unterstützen, weiterfeiern zu können?

Wir werden eine Petition für den Erhalt des Scandale Le Locale Fatale erstellen und die muss kräftig geteilt und unterschrieben werden. Infos dazu veröffentlichen wir demnächst auf unserer Facebookseite. Was wir uns außerdem wünschen, ist eine breite Diskussion, was wir in Cottbus an Kultur wollen und brauchen, und wo das Platz hat und stattfinden kann.

Gibt es für den Fall der Schließung Planungen, an einem anderen Ort weiter zu veranstalten?

Einen Plan gibt’s immer – wir wollen aber noch nix verraten, solange es noch Hoffnung gibt.

www.fb.com/scandale.cottbus