string(6) "203421"

„Aus Schubladen, Schränken und Kisten – Neues für die Sammlungen des Stadtmuseums“

Passend zur Weihnachtszeit zeigt das Stadtmuseum eine bunte Schau an Geschenken, Leihgaben und mitunter auch Ankäufen der vergangenen Jahre. Diese bereichern die Sammlung und können leider oft über Jahre oder Jahrzehnte hinweg nicht gezeigt werden. Als Dank für die zahlreichen Zuwendungen gibt das Stadtmuseum nun in der neuen Sonderausstellung einen Einblick in die Neuerwerbungen der letzten Jahre.
Das Spektrum der Objekte reicht von der Aktentasche des früheren Oberbürgermeisters Paul Werner bis hin zu Pittiplatsch und Verpackungen des KONSUM Nahrungsmittelwerk Cottbus NACO. Die Geschichten der Objekte sind oft sehr persönlich und berichten mitunter von prägenden Epochen der Stadtgeschichte. So retteten Cottbuserinnen und Cottbuser beispielsweise eine große Standuhr sowie ein wunderschönes Puppenhaus durch die Bombardierung der Stadt während des Zweiten Weltkrieges. Beide Objekte zeigen wir in der Sonderausstellung und versuchen mit ihnen die Geschichten unserer Stadt zu erzählen.

Infos

Ich mag das