string(6) "210822"

“Damals- Erinnerungen an Malstunden und Pleinairs mit Gerhard Knabe“

von Dr. Evelyn Mühlberg-Seck


Die Malerin zeigt sowohl Zeichnungen als auch Aquarelle und Pastelle, welche ihre besondere Liebe zur Natur widerspiegeln, aber auch sorbische/wendische Motive, die Trachten oder ländliche Lebenskultur zeigen.
So entstanden Anfang der neunziger Jahre Arbeiten unter der fachlichen Anleitung von Gerhard Knabe im Freilandmuseum Lehde, im Wendischen Haus Cottbus oder an verschiedenen Orten im Spreewald.
Die ausgestellten Arbeiten geben aber auch die positive Lebenseinstellung der Medizinerin wieder. Nicht nur Fantasie, sondern auch eine, ihrem Beruf inne liegende Feinfühligkeit prägen die Ausstellungsobjekte. Bereits im Kindesalter entdeckte sie die Begeisterung für die Malerei. Nach einigen Jahren, in denen die Erziehung ihrer vier Kinder und die eigene Praxis im Vordergrund standen, widmete sie sich ab 1989 intensiv der Kunst. Sie besuchte Malkurse in der Toskana und am Gardasee, lernte beim Aquarellmaler Gerhard Knabe und nutzte die Gelegenheit, an Kursen für Aktmalerei teilzunehmen. Bis 2004 war Evelyn Mühlberg-Seck Fachärztin für Gastroenterologie/Internie in Cottbus, zog 2005 aus Cottbus weg und lebt seit 2012 in Bad Lauterberg im Harz.

Infos

Ich mag das