string(6) "244016"

„Fryco Latk – serbske žywjenje. Ilustracije, kreslanki, mólby“ „Fritz Lattke – wendisches Landleben. Grafik und Malerei“

Ab April zeigt die Sorbische Kulturinformation LODKA in Kooperation mit dem Wendischen Museum Cottbus Werke des Künstlers Fritz Lattke (1895-1980). Aus Anlass seines 125. Geburtstages sind neben Gemälden auch Aquarelle, Bleistiftzeichnungen und Illustrationen zu sehen.
Geboren in Neuendorf bei Peitz verlässt Lattke früh seine Heimat für Studium und Militärdienst. In den 1920er Jahren studiert er in Weimar und verdient seinen Lebensunterhalt mit Illustrationen u.a. für Zeitungen und Bücher. Erfolgreich war er vor allem mit seinen Hanni, Fritzi und Putzi-Bildgeschichten. Sie gehören zu den ersten Comics in Deutschland. Später erscheinen sie in Buchform, von denen auch einige in der Ausstellung zu sehen sind.
Sein Hauptwerk umfasst jedoch zahlreiche Gemälde. Lattke lässt sich dabei von seiner Niederlausitzer Heimat inspirieren. Oft zeigen die Bilder Teich- und Moorlandschaften, Feldwege und Ackerflächen. In späteren Jahren experimentiert Lattke mehr mit Farbe, Pinselstrich und Bildkomposition und entwickelt sich stilistisch weiter. Er gilt als einer der bedeutendsten Landschaftsmaler des 20. Jahrhunderts.

Infos

Ich mag das