string(6) "246854"

Rückblicke – naslědki, Werke von Klaus Bramburger

Diese nunmehr dritte Ausstellung im Wendischen Haus von Werken Klaus Bramburgers wird anlässlich des 30sten Jubiläumsjahres des Wendischen Hauses in Cottbus/Chóśebuz präsentiert. Gezeigt werden vor allem Handskizzen, Kohle- und Federzeichnungen, aber auch Bilder in Acryl und Öl des bekannten Künstlers aus aus Guben/Gubin.
„Kunst soll den Blick erweitern, den Betrachter anregen, mehr und tiefer zu sehen - die schönen wie auch die abträglichen Seiten unseres Lebens. Jeder muss sich individuell mit dem Dargestellten auseinandersetzen.“ Klaus Bramburger, Jahrgang 1937, ist auf Umwegen zur Kunst gekommen. Nach einer Ausbildung zum Herrenschneider und einer Qualifizierung zum Chemiefacharbeiter gewann die Kunst in seinem Leben immer mehr an Bedeutung. Seit 1974 führt er ein eigenes Atelier in Guben/Gubin.

Infos

Ich mag das