Freilandmuseum Lehde

Willkommen im 19. Jahrhundert so heißt es für Sie in unserem Freilandmuseum in Lehde, einem ganz besonderen Dorf im Dorfe. Das älteste Freilandmuseum Brandenburgs bietet einen lebhaften Eindruck in die Lebensweise der sorbischen/wendischen und deutschen Spreewaldbewohner vor über 100 Jahren.
Aus verschiedenen Regionen des Spreewaldes wurden alte Hofanlagen zusammengetragen und im Museum wieder aufgebaut.Sehen Sie in original eingerichteten Häuser und Stuben, wie die Menschen hier früher lebten, wie niedrig ihre Wohnräume waren und erfahren Sie, wie viele Menschen in ein Bett passten und wo die Tiere schliefen.
Im Freilandmuseum ist alles zu finden, was den Spreewald berühmt gemacht hat - reetgedeckte Blockhäuser, sorbischen/wendischen Trachten und natürlich alles über die beliebte Spreewaldgurke und den scharfen Meerrettich.In der ältesten Kahnbauerei erzählt jedes Werkzeug und der Einbaum seine Geschichte. Verschiedene Gärten zeigen Ihnen, wie die Spreewälder Kräuter-, Heil- und Nutzpflanzen anbauten und welche Blumen sie besonders mochten.
Zuletzt war das Freilandmuseum berühmte Kulisse für den Märchenfilm „Frau Holle“.
Wenn Sie Lust haben, können Sie auf unserer schattigen Obstwiese eine Pause einlegen oder in unseren beiden Museumsläden ganz spreewaldtypische Dinge kaufen, damit Sie uns in guter Erinnerung behalten.

Adresse

Am Topfmarkt, 03222 Lübbenau/Spreewald
http://www.museum.kreis-osl.de